Bremer Senioren-Orchester spielt in Stade

Jedes Jahr macht das Bremer Senioren-Orchester eine Orchesterwoche, die dieses Jahr im Bezirk Stade stattfand. In diesem Kontext umrahmte es auch den Mittwochs-Gottesdienst am 18. April in der Gemeinde Stade.

Um 10 vor 7 am Mittwochabend hielt auf einmal ein großer Reisebus vor der Stader Kirche an. Knapp 30 MusikerInnen mit ihren Instrumenten und weiteren Begleitern stiegen aus und strömten in die Kirche. Kurzerhand wurde aufgebaut und umgebaut und ab 19 Uhr erklangen dann die ersten Töne des Bremer Senioren-Orchesters in der Kirche. Viele Geschwister waren bereits anwesend, da der Besuch im Vorfeld angekündigt war und so stimmte sich die Gemeinde musikalisch auf den Gottesdienst ein.

Die Predigt, die vom Gemeindevorsteher Priester Meyer gehalten wurde, stand unter dem Bibelwort aus dem 4. Buch Mose Kapitel 22, Vers 21: „Da stand Bileam am Morgen auf und sattelte seine Eselin und zog mit den Fürsten der Moabiter.“ Die Geschichte des Bileam – so das Fazit – zeigt, dass menschliche Vorhaben letztlich scheitern, wenn sie dem Willen Gottes widersprechen. Daher die Empfehlung: Wir sollten uns selbst reflektieren, die Perspektive wechseln und sensibel für die Stimme Gottes sein. Dann könnten wir prüfen, ob unser Handeln im Einklang mit Gott stehe.

Im Anschluss gab das Orchester aus Bremen noch einige Stücke zum Besten. Viele Geschwister blieben noch sitzen und lauschten der Musik. Da die Ziele der Orchesterwochen des Bremer Seniorenorchesters für die nächsten Jahre bereits feststehen, kündigte der Dirigent noch ein Wiedersehen in Stade für das Jahr 2025 an, worauf sich die Gemeinde jetzt schon freuen kann.