Hafenrundfahrt der Senioren

16. Mai 2013

Wenn Engel reisen lacht der Himmel!

Mit diesem geflügelten Sprichwort hätten wir  unsere große Hafenrundfahrt durch den Hamburger Hafen und die historische Speicherstadt ankündigen können, denn das Wetter war optimal. Über 30 Geschwister haben sich an unserer Kirche am 16. Mai getroffen. Der Morgen war noch kühl und es war nicht wolkenfrei.  Darum sagte ich mit Blick zum Himmel: „Für das gute Wetter bist Du zuständig.“ Dabei dachte ich an die vielen Gebete für diesen Tag, die wir schon zu unserem himmlischen Vater gesandt hatten.

So machten wir uns mit 8 Pkws auf den Weg nach Finkenwerder, um über die Elbe mit der Hafenfähre zu den Landungsbrücken zu gelangen. Das Ein- und Aussteigen vom Anleger in die Fähre  erwies sich für die gehbehinderten Senioren als  keine größere Herausforderung, weil immer hilfreiche Hände in der Nähe waren.

An den Landungsbrücken angekommen genossen wir das rege Treiben vor den vielen Ausflugsbooten unterschiedlicher Bauart. Unser Weg führte zu  der Hafenbarkasse „Gabi Glitscher.“ Nun ging es pünktlich zur unterhaltsamen Fahrt auf die  Elbe, die sich hier  in  vielen Seitenarmen und künstlichen Kanälen verzweigt. Hier hatten noch vor wenigen Tagen Kreuzfahrschiffe, Großsegler und viele Motor- und Segeljachten zum Hafengeburtstag gelegen. Jetzt aber waren nur noch Containerschiffe im Hafen zu sehen, die aber dennoch durch ihre Größe von der Barkasse aus bedrohlich hoch wirkten.

Der Schiffsführer gab Informationen wie am Fließband von sich. Wir verzehrten leckere belegte Brötchen, die einige unserer Schwestern  vorbereitet hatten. Dazu gab es aus der Bordküche Kaffee und kühle Getränke, die von einem  großzügigem Mitreisenden gesponsert wurden.

Gegen 15:00 Uhr begaben wir uns auf die Rückfahrt, um dann gegen 17:00 Uhr ein wenig erschöpft von den vielen Eindrücken und der kräftigen Sonne zuhause anzukommen.

Gerne möchte ich allen recht herzlich danken, die mit uns diesen Tag gemeinsam durchlebten. Mein besonderer Dank gilt  Sonja und Werner Merk aus dem Orga-Team, die diese Fahrt organisiert und gestaltet haben, sowie unseren Geschwistern, die ihre Fahrzeuge zu Verfügung stellten und unserem "Getränke-Sponsor.