Schöpfung vs. Evolution

Am 25. August hat sich die Jugend des Bezirkes Stade zum Bezirksjugendabend getroffen. In der Kirche in Stade kamen trotz noch über 30 Grad am Abend 37 Teilnehmer zusammen.

Nach einer kurzen Begrüßung starteten wir mit dem Spiel „Evolution“ in den Abend, bei dem die Teilnehmer sich von der Amöbe über Schnick-Schnack-Schnuck-Duelle bis zum Menschen entwickeln mussten. So eingestimmt und aufgelockert ging es in ein Weltcafé, bei dem drei Thesen in verschiedenen Gruppen diskutiert wurden.

A Die Erde ist laut Schöpfungsbericht 10.000 Jahre alt?!

B Die Evolutionstheorie erklärt alles?!

C … hat den Urknall ausgelöst: Es werde Evolution?!

Die drei Thesen stehen für drei Positionen mit dem Thema des Abends umzugehen. Eine fundamentalistische Sichtweise verschließt sich vor wissenschaftlichen Erkenntnissen (A) und die Evolutionstheorie als Antwort auf Alles zu sehen schließt Gott aus (B). Die meisten Teilnehmer konnten mit der These am meisten Anfangen, die Gott als schöpfende Kraft hinter der Evolution sieht (C).

Auch die Neuapostolische Kirche vertritt diese Auffassung, dass sich Evolution und Schöpfung nicht ausschließen, sondern ergänzen. Evolution wird als Tatsache anerkannt, die Theorie allerdings abgelehnt, da sie Gott ausschließt. Dies bildete den Abschluss des Themas.

Natürlich kann innerhalb einer Dreiviertelstunde ein solch komplexes Thema nicht umfassend behandelt werden. Sollten Fragen oder Unsicherheiten auftreten, stelle deine Frage doch direkt hier über unsere Homepage.

Im Anschluss konnten wir noch bei Eis und Kaltgetränken zusammenbleiben und den Abend ausklingeln lassen.